SANDRA BROWN
Sandra Brown

Sanfte Rache

Thriller

Eine junge Frau, die spurlos verschwindet, ein geheimisvoller Fremder und ein Schneesturm, vor dem es kein Entkommen gibt …

An einem eisigen Wintermorgen verschwindet die Kinderärztin Emory Charbonneau bei einer Joggingrunde auf einer einsamen Bergstraße spurlos. Ihr Mann Jeff meldet sie als vermisst, doch als die Ermittlungen endlich beginnen, ist die Spur bereits kalt. Während die Polizei Jeff selbst verdächtigt, erwacht Emory in Gefangenschaft eines geheimnisvollen Mannes. Sie versucht alles, um ihm zu entkommen, muss aber schnell feststellen, dass die wahre Bedrohung für ihr Leben nicht von ihrem Entführer ausgeht. Und obwohl sie weiterhin Angst vor ihm hat, sprühen zwischen den beiden bald auch die Funken der Leidenschaft …

Weitere Ausgabearten:

Jetzt bestellen:

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50 [CH]

Leserstimmen

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Meinung abgeben

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meiner Leserstimme durch die Verlagsgruppe Random House GmbH einverstanden. Angegebene E-Mail-Adressen werden nicht für Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Leserstimme absenden

Vielen Dank für Ihre Meinung!

Sie wird nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.

Immer wieder überraschende Wendungen

Name: vielleser18 Datum: 27. März 2018

Die Kinderärztin Emory möchte auf einem einsamen Berggelände eigentlich nur für ihren bevorstehenden Marathonlauf trainieren, als sie hinterrücks überfallen und niedergeschlagen wird. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie in einer Hütte mit einer Gehirnerschütterung, mit Übelkeit und Schmerzen. Ein hühnenhafter Mann, der seinen Namen nicht verraten will, ist bei ihr. Wer ist er ? Warum hat er sie hierher verschleppt ? Emory stellt viele Fragen und bekommt wenige Antworten. Doch schnell stellt sich heraus, die größere Gefahr geht nicht von dem schweigsamen Unbekannten aus, es lauern noch mehr Gefahren auf sie.
Nachdem Emory spurlos verschwunden ist, meldet ihr Mann Jeff sie als vermisst. Eine fieberhafte Suche nach ihr beginnt, doch die örtliche Polizei findet kaum Spuren. Doch je mehr Tage vergehen, desto weniger Hoffnung gibt es sie lebend zu finden. Mittlerweile geht es Emory körperlich immer besser, aber ihre Gefühle zu dem Unbekannten fahren mittlerweile Achterbahn.

Mir gefällt der Schreibstil von Sandra Brown unheimlich gut. Es ist einerseits die Erzählung mit verschiedenen Erzählsträngen, so dass der Leser einerseits weiß, dass Emory überlebt hat, aber er tappt genauso im Dunkeln wie die Polizei und die anderen Menschen, die Emory suchen. Auch die Identiät und die Hintergründe des geheimnsivollen Unbekannten entwirren sich erst Stück für Stück und die Spannungskurve ist bei diesem Thriller immens hoch.
Hinzu kommen immer wieder - gerade gegen Ende - neue überraschende Wendungen hinzu. Obwohl das Buch über 500 Seiten hat, kann man, wenn man einmal angefangen und das Geschehen auf sich wirken hat lassen, kaum noch aufhören, denn man möchte wissen, was ist passiert, was sind die Hintergründe des Unbekannten und vor allem, was passiert noch alles ? Denn die Gefahr ist mit dem erstmaligen Niederschlagen für Emory noch nicht vorbei.
Zu dem packenden Thrillergeschehen gesellt sich auch noch eine romantische/erotische Beziehung, die in dieses Gefüge gut hinein gearbeitet worden ist.

Dialoge, die passen, eine schlüssige Handlung, überraschende Wendungen, knisternde Gefühle und Gefahr, Action und dazu eine Auflösung, die es erst am Schluß gibt, das alles zusammen ergibt einen hochkarätigen Thriller.

gut gelungen!

Name: bumblebeesworld Datum: 1. Mai 2017

Zum Inhalt:

Es geht in diesem Hörbuch um die beiden Hauptpersonen Jeff und Emory. Die Geschichte wird meistens aus der Sicht von Emory erzählt, es kommen aber auch Abschnitte aus der Sicht von anderen Beteiligten vor.
Emory geht alleine in den Bergen laufen, wird dann niedergeschlagen und wacht in einer fremden Berghütte wieder auf. In dieser Hütte lebt ein Mann, der zwar freundlich zu ihr ist, sie aber nicht mehr gehen lässt und ihr auch seinen Namen nicht verraten will. Emory arbeitet als Kinderärztin und ist dort bei allen Kollegen sehr beliebt. Während ihr Mann Jeff sie bei der Polizei als vemisst meldet und diese sich auf die Suche macht, entwickeln sich zwischen dem unbekannten Mann und Emory sexuelle Gefühle. In der Zwischenzeit wird Jeff von der Polizei als Hauptverdächtiger wahrgenommen, bis Emory plötzlich wieder auftaucht. Sie erzählt der Polizei keine Einzelheiten zu ihrer Entführung und die Suche nach dem unbekannten Mann beginnt.



Meine Meinung:

Mir hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. Es ist wirklich sehr schön vertont und es macht Spaß dem Geschehen zu folgen, was an der angenehmen Stimme der Sprecherin liegt.
Trotz allem fand ich es nicht immer leicht den Handelnden zu folgen und die Geschehnisse zu verstehen. Dadurch fiel es mir schwer alle Zusammenhänge zu sehen und alle Personen miteinander zu verknüpfen, was mir in normalen Büchern immer deutlich leichter fällt. Zusätzlich fand ich die Verbindungen zwischen den Charakteren teilweise etwas zu weit hergeholt, auch wenn ich es gerade noch im Rahmen fand, zu einem Thriller gehören eben auch einige unerwartete Plot-Twists und Zusammenhänge. Den letzten
Plot-Twist in diesem Thriller fand ich ziemlich gut gelungen, obwohl er (wie immer) etwas abwegig war. Es war gut dargestellt und trotz allem überzeugend.
Die Geschichte an sich hat etwas gebraucht, um in Gange zu kommen und fesselnd zu werden. Nach einiger Zeit, nachdem ich auch die Charaktere etwas kennen gelernt habe, fand ich es jedoch deutlich besser, es wurde wirklich spannend und ich wollte gar nicht mehr aufhören, das Hörbuch zu hören und habe Stunde um Stunde vor dem CD-Player gesessen und zugehört. Das Schicksal von Emory hat mich total gepackt und ich habe immer mit ihr mitgefühlt und für sie gehofft, dass alles wieder gut wird.
Was ich nicht so passend fand, war dass sich zwischen dem unbekannten Mann in der Hütte und Emory eine Sexgeschichte entwickelt hat, die in mehrern Szenen vorkam und die für mich einfach nicht in einen Thriller hineingepasst hat.

Insgesamt würde ich aber sagen, dass es ein wirklich lohnendes Hörbuch war, das eine spannende Geschichte umfasst, die jeder Thrillerfan genießen würde. Ich vergebe also sehr gute 4 von 5 Sternen.

Sanfte Rache

Name: Tii und Ana's kleine Bücherwelt Datum: 6. Februar 2017

Amory ist eine engagierte, erfolgreiche Kinderärztin und leidenschaftliche Läuferin. Sie liebt es Marathon zu laufen und trainiert entsprechend ambitioniert und ausdauernd. Dass eine dieser Trainingseinheiten - für die sie extra übers Wochenende in die Berge reist - ihr Leben auf den Kopf stellen würde, hätte sie nie geahnt.

Amory's Leben ist klar strukturiert, sie hat ihren Job, tolle Kollegen, Freunde, einen liebenden Ehemann. Alles ist perfekt...oder doch nicht?

Während ihrer Trainingsrunde wird Amory von etwas getroffen und stürzt bewusstlos zu Boden...und wacht Stunden später in einer Blockhütte auf. In der Gesellschaft eines Fremden. Wie ist sie hier her gekommen? Wer ist der Fremde? Hat er sie niedergeschlagen?
Der Fremde ist dunkel und voller Geheimnisse. Einerseits ist er ein Riese und hat eine tödliche Ausstrahlung, und doch ist er Amory gegenüber voller Nachsicht und Gefühl.

Paralell dazu findet sich ihr Gatte in den Ermittlungen der Polizei wieder und etliche Geheimnisse und Ungereimtheiten an den Tag. Was hat er sonst noch zu verbergen? War er der Täter? Oder ist er nur ein Opfer der Justiz?

Doch neben diesen beiden Schauplätzen - bei Amory in der Blockhütte und bei Jeff und der Polizei - gibt es noch einen dritten Schauplatz. Einen FBI-Agenten, der auf der Suche nach einem Verbrecher ist. Doch wie passt er in dieses Spiel? Welche Rolle hat er inne?

Sandra Brown spinnt eine Geschichte voller Spannung, Achterbahnfahrten der Gefühle und fordert dazu auf einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Einen zweiten Blick zu riskieren und das wesentliche zu hinterfragen.
Dieses Buch ist perfekt für Freunde des leichten Thrillers, die kein Problem damit haben, wenn es auch eine kleine Liebesgeschichte gibt.
Blutbäder, Gemetzel und Terror sucht man hier vergebens, der Spannungsfaktor hier ist wesentlich subtiler.

Stimme:
Martina Treger verleiht der Geschichte den perfekten Rahmen. Ihre Stimme vermittelt die Stimmungen und Gefühle der Figuren überzeugend, auch ihr Wispern oder gar ihre Atemlosigkeit in besonders spannenden Szenen sind sehr authentisch. Es war mir eine Freude ihr zu lauschen!

Ich gebe diesem Hörbuch voller Freude 4,5 von 5 Blitzen.

Spannender Thriller mit sexy Entführer

Name: SophieNdm Datum: 30. Januar 2017

Inhalt:
Eine junge Frau, die spurlos verschwindet, ein geheimisvoller Fremder und ein Schneesturm, vor dem es kein Entkommen gibt …

An einem eisigen Wintermorgen verschwindet die Kinderärztin Emory Charbonneau bei einer Joggingrunde auf einer einsamen Bergstraße spurlos.

Ihr Mann Jeff meldet sie als vermisst, doch als die Ermittlungen endlich beginnen, ist die Spur bereits kalt.
Während die Polizei Jeff selbst verdächtigt, erwacht Emory in Gefangenschaft eines geheimnisvollen Mannes.

Sie versucht alles, um ihm zu entkommen, muss aber schnell feststellen, dass die wahre Bedrohung für ihr Leben nicht von ihrem Entführer ausgeht.
Und obwohl sie weiterhin Angst vor ihm hat, sprühen zwischen den beiden bald auch die Funken der Leidenschaft …

Meine Meinung:
Der Klappentext hat einen besonderen Thriller der Anderen Art versprochen und ich finde dieses Versprechen wurde auch eingehalten.

Man zweifelt von Anfang an immer wieder an dem mysteriösen Entführer. Ist er ein kaltblütiger Verbrecher oder will er Emory nur retten? Aber wovor?

Emory und auch Ihren Geheimnisvollen Gefängniswärter fand ich super als Charaktere! Beide waren absolut authentisch und gefühlvoll und impulsiv.

Emorys Mann Jeff konnte ich von Beginn an nicht leiden, einfach ein absolut ekelhafter, oberflächlicher Typ.

Der Wechsel zwischen der Sicht von Emory, dem mysteriösen Mann und Jeff hat mir sehr gut gefallen und für eine angenehme Abwechslung gesorgt.

Ansonsten fand ich auch die Geschichte sehr interessant, da es viele unvorhergesehene Wendungen und auch ein bisschen Nervenkitzel gab.
Zudem gab es auch einige Erotikelemente, was für einen Thriller ja eher ungewöhnlich ist. Hier hat es mir jedoch unglaublich gut gefallen!

Der Autorin gelingt es gut eine düstere und nervenaufreibende Atmosphäre zu schaffen, man fühlt sich als wäre man selbst an Emorys stelle.

Das Ende war für mich unerwartet und stimmig.

Die Stimme der Sprecherin des Hörbuchs fand ich sehr angenehm. Leider hat sie die Stimme aber nicht besonders gut an die verschiedenen Personen angepasst.
Daher hatte ich bei längeren Gesprächen manchmal Schwierigkeiten zuzuordnen wer was gesagt hat.

Fazit:
Wahnsinnig spannender, rasanter Thriller der anderen Art. Tolle Atmosphäre auch beim Hörbuch! Absolute Weiterempfehlung.

Unbedingte Leseempfehlung! Besonders für Fans von Sandra Brown!

Name: Bettys Welt Datum: 18. Dezember 2016

Bewertung:

Das Buch beginnt mit einem kurzen Prolog, in dem wir aus Sicht der Hauptprotagonistin Emory erleben, was ihr auf ihrem Zwanzig-Meilen-Trainingslauf zustößt.

Dann springt das Buch wohl ein Stück zurück und schildert Emorys Aufbruch zum Wochenendtripp in eine einsame Bergregion. Sie will hier für einen Marathon bei einer Wohltätigkeitsaktion trainieren, die sie selbst organisiert hat. Beim Abschied von ihrem Mann Jeff erfahren wir, dass es am Tag zuvor zwischen den Eheleuten zu einen heftigen Streit über den Trainingslauf und die anstehende Veranstaltung gekommen ist. Jeff findet, dass sich Emory zu sehr engagiert und auch körperlich überfordert.

Das nächste Kapitel springt dann wieder zu Emorys weiteren Erlebnissen. Sie erwacht verletzt und verwirrt in einer fremden Hütte mit einem fremden Mann an ihrer Seite. Er gibt an, sie bewusstlos gefunden und gerettet zu haben. Emory ist gegenüber dem verschlossenen und geheimnisvollen Fremden sehr misstrauisch. Aber durch Nebel und Eis sitzt sie mit ihm auf seiner Hütte fest.

Das Buch ist ein im guten Sinne typischer Sandra Brown. Die Autorin versteht es einen wieder ganz in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte ist spannend und geheimnisvoll. Man fragt sich immer wieder ganz gefesselt, wie sich die Handlung wohl weiter entwickeln wird.

Auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Emory und ihrem namenlosen Mitbewohner verfolgt man gespannt. Trotz der zunächst vorhandenen Skepsis und Vorsicht von Emorys Seite und der Verschwiegenheit und Geheimniskrämerei ihres vermeintlichen Entführers wird recht glaubhaft die Intensivierung der Beziehung der beiden beschrieben.

Zur Hälfte des Buches hat man noch keinen blassen Schimmer, wie das Buch „Sanfte Rache“ ausgehen wird. Emorys Ehemann gerät immer mal wieder in den Kreis der Verdächtigen, aber es bleiben auch Zweifel.

Zum Schluss des Buches gibt es ein überraschendes Ende mit großem Show Down. Und wie von Sandra Brown nicht anders zu erwarten bringen die letzten Seiten ein überzeugendes hoffnungsvolles Happy End.

Die Haupt- und etliche Nebenfiguren wachsen einem im Lauf der Geschichte richtig ans Herz.

Fazit: Unbedingte Leseempfehlung! Besonders für Fans von Sandra Brown!

5 von 5 Punkten

Inhalt:

An einem eisigen Wintermorgen verschwindet die Kinderärztin Emory Charbonneau bei einer Joggingrunde auf einer einsamen Bergstraße spurlos. Ihr Mann Jeff meldet sie als vermisst, doch als die Ermittlungen endlich beginnen, ist die Spur bereits kalt. Während die Polizei Jeff selbst verdächtigt, erwacht Emory in Gefangenschaft eines geheimnisvollen Mannes. Sie versucht alles, um ihm zu entkommen, muss aber schnell feststellen, dass die wahre Bedrohung für ihr Leben nicht von ihrem Entführer ausgeht. Und obwohl sie weiterhin Angst vor ihm hat, sprühen zwischen den beiden bald auch die Funken der Leidenschaft …

» alle Thriller